Thai Massage

Die traditionelle Thai Massage ist ein sehr altes und bewährtes System der Massage-Techniken, die in Thailand unter der Bezeichnung Nuat Phaen Boran (นวดแผนโบราณ) bekannt sind. Wörtlich kann man dies in etwa mit „Massieren nach uraltem Muster“ übersetzen. Seit vielen Jahrhunderten therapeutisch eingesetzt, kann die Thai Massage dabei helfen, verschiedene Beschwerden zu reduzieren.

Seit mehr als 2500 Jahren wird diese traditionelle Massagepraxis bereits angewendet und ist in Thailand fest im Alltag der Menschen verankert. Dadurch, dass dort so viele Menschen mit den Techniken der Thai Massage vertraut sind, wird sie oft sogar im familiären Umfeld als Therapie für diverse Beschwerden und als Gesundheitsvorsorge praktiziert.

Die Philosophie der Thai Massage geht von 10 Energielinien aus, welche den Körper durchziehen. Durch Druck- und Dehnungsbewegungen werden diese Energielinien gezielt aktiviert und bearbeitet. Die massierende Person setzt dabei Handballen, Füße, Knie und Ellenbogen ein, um besonders viel Kraft ausüben zu können. Massiert werden vor allem Muskeln und Gelenke, oft an Rücken, Schulter, Nacken, Armen und Beinen. Je nach Beschwerden werden bei der Thai Massage aber auch Bauch, Kopf, Ohren, Füße oder Hände bearbeitet.

Die Geschichte der Thai Massage

Obwohl wenn die traditionelle Thai Massage wie ihr Name schon vermuten lässt vor allem in Thailand praktiziert wird und hier in der Gesellschaft eine große Rolle spielt, wird ein Teil ihres Ursprungs auch in Indien vermutet. In der indischen Gesundheitslehre gibt es eine vergleichbare Vorstellung von Energielinien im Körper, den sogenannten Prana Nadis. Außerdem lassen sich viele der besonderen Streckpositionen, in welche der Körper während einer Thai Massage auf eine passive Art und Weise gebracht wird, auf einige der bekanntesten Yoga Positionen zurückführen. Im westlichen Sprachgebrauch wird die Thai Massage daher häufig auch als Thai-Yoga-Massage bezeichnet. Vermutlich wurde eine Grundform der Thai Massage aus der Yogapraxis heraus in Indien kreiert und dann in Thailand im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelt.

Auch wenn wir die genaue Entstehungsgeschichte der Thai Massage nicht mehr komplett nachvollziehen können, ist ihre bis heute ungebrochene Beliebtheit unbestreitbar. Millionen von Menschen weltweit sind von Ihrer Wirkung auf Körper und Geist überzeugt.

So wirkt die Thai Massage auf Ihren Körper

Eine Thai Massage entspannt, fördert das Wohlbefinden und kann sich positiv auf die Durchblutung der Muskulatur und damit auch vielfältig auf die Gesundheit auswirken. Unter anderem wird die Thai Massage für bei Beschwerden wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Knieschmerzen oder Schlafstörungen eingesetzt.

Viele positive Effekte einer Massage auf den Körper sind inzwischen auch mit wissenschaftlichen Methoden gut erforscht. Beispielsweise kann durch die Tiefenentspannung während der Thai Massage der Parasympathikus aktiviert werden. Dies fördert eine gute Durchblutung der Organe und kann somit den Stoffwechsel anregen.

Ablauf der Thai Massage

Eine traditionell gestaltete Thai Massage besteht in der Regel aus mindestens 77 Behandlungstechniken, darunter Dehn- und Streckpositionen und kraftvolle Massagegriffe. Aus diesem Grund sollte man sich für eine Thai Massage ausreichend Zeit nehmen. Mindestens 45 und bis zu 90 Minuten dauert eine solche Behandlung bei uns.

Selbstverständlich gehen wir gerne auf Ihre individuellen Anforderungen ein. Haben Sie beispielsweise bestimmte Beschwerden, welche gewisse Massagegriffe oder Drehungen des Körpers nicht zulassen, lassen wir diese selbstverständlich gerne weg und gestalten die Massage so, dass es für Sie angenehm und wirksam ist.

Vereinbaren Sie hier ganz bequem Ihren nächsten Massage Termin bei uns.

Die klassische Thai Massage kann in unserem Studios mit und ohne Öl erfolgen. Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich. Auch sprechen wir vor der ersten Behandlung mit Ihnen ab, wieviel Druck bei der Thai Massage angewendet werden soll. Hier gibt es von einer sehr sanften Massage für Anfänger und schmerzempfindliche Personen bis hin zu der „Strong Massage“, einer besonders intensiven Variante der Thai Massage, welche vor allem bei Leistungssportlern mit starker Muskulatur beliebt ist für jeden das Richtige.

Wir freuen uns, sie vielleicht bald zu Ihrer nächsten Massage bei uns begrüßen zu dürfen.

4.7/5 - (32 votes)